Von ökologisch denkenden Tittmoninger Bürgern

BUND Naturschutz klagt gegen das Sondergebiet „Brückner“

Betreten-verbotenWie zu erwarten, hat der BUND Naturschutz gegen das Sondergebiet „Brückner“ Klage eingereicht. Details hierzu im Beitrag von gradraus:

Belange von Unternehmen wichtiger als Belange aussterbender Arten? BUND Naturschutz reicht Klage ein [gradraus-Beitrag vom 18.2.2016]

 

Inzwischen wurde der BUND Naturschutz von der Höheren Naturschutzbehörde (HNB) an der Regierung von Oberbayern zu einem Gespräch eingeladen, an dem unser Vorstandsmitglied Ilse Englmaier maßgeblich beteiligt war. Die HNB räumte ein, dass die Ausnahmegenehmigung für das Sondergebiet nicht hätte erteilt werden dürfen, da mit dem Gewerbegebiet „Kaltenbrunn II“ in Fridolfing ein Alternativ-Standort vorhanden ist. Entsprechend optimistisch sieht der BUND Naturschutz dem Gerichtsverfahren entgegen. Auf die Rechtsunsicherheit im Genehmigungsverfahren hatten die Stadträte der Ökoliste bereits vor mehr als einem Jahr hingewiesen.

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *